Edgar Allan Poe

Die Erzählungen des Folio Club



Gebundenes Buch


Artikelnummer: 9783717524809
Manesse Verlag
Erscheinungstermin: 27.09.2021
Kategorien: Bücher / Literatur & Unterhaltung / Romane & Erzählungen
Erstmals auf Deutsch: ein unvollendetes Frühwerk des großen US-Klassikers!

Der große Edgar Allan Poe als literarischer Stimmenimitator und Erzschelm: In seinem hier erstmals auf Deutsch erscheinenden Geschichtenreigen "Tales of the Folio Club" brilliert der US-Klassiker mit extravaganten Teufelsburlesken, schrägen Gothic Novels, spleenigen Piratenabenteuern und launigen Gruselmärchen.

Parodistisch nimmt der hochbegabte Jungautor sämtliche Schreibmoden seiner Zeit auf die Schippe und zettelt ein doppelbödiges, zwischen Hommage und Satire angesiedeltes Spiel an. Die bekanntesten "Opfer" seines jugendlich-genialen Übermuts sind die Größen der angloamerikanischen Literatur im frühen 19. Jahrhundert: Thomas Moore, ein Freund Lord Byrons, Washington Irving oder Samuel Taylor Coleridge. Und auch einen selbstironischen Cameo-Auftritt gönnt sich Mr. Poe. Dank Herausgeber Rainer Bunz, der die "Tales of the Folio Club" kundig rekonstruiert und kommentiert hat, lässt sich das Debüt des amerikanischen Kultautors in seinem Anspielungsreichtum erstmals auf Deutsch entdecken. https://www.randomhouse.de/book/edition.rhd?isbn=9783717524809

"Grossartige Jugendsünden von Edgar Allan Poe."
NZZ Neue Zürcher Zeitung, Werner von Koppenfels
"Ganz ganz tolle Geschichten."
rbb kulturradio, Frank Dietschreit
"Um wirklich den ganzen Poe zu erfassen, lese man seine frühen, zwischen 1830 und 1835 entstandenen ›Erzählungen des Folio Club‹, die Rainer Bunz ediert, ins Deutsche übersetzt und vorzüglich kommentiert hat!"
Die Rheinpfalz, Beilage LEO, Kai Scharffenberger
"Nun liegen die Erzählungen, ausführlich kommentiert und mit einem informativen Nachwort von Rainer Bunz, der viele versteckte Bezüge der Zeit und der Poeschen Gegenwartsliteraturszene aufdeckt, erstmals vollständig vor. ... Diese Edition enthält alle Erstfassungen der zwölf stories, alle gut ins Deutsche gebracht. ... Zusammen: eine feine, erfreuliche Ergänzung des OEuvres von Edgar Allan Poe."
Buchkultur (A), Heft 5/2021, Alexander Kluy
"Tatsächlich war in den Arbeiten, die der Herausgaber als Beträge für das ›Folio-Projekt‹ einstuft, schon viel von dem enthalten, das man auch mit dem späteren Werk Poes verbindet, allen voran die Obsession für einen Schwebezustand zwischen Leben und Tod."
FAZ Frankfurter Allgemeine, Tilman Spreckelsen
"Herausgeber Rainer Bunz hat die Originaltexte wieder zusammengetragen und erstmals ins Deutsche übersetzt. In dieser Rekonstruktion lässt sich nun ein witziger und belesener junger Poe entdecken, der die literarischen Moden um 1830 mit ihren Schauer- und Seefahrergeschichten satirisch aufs Korn nimmt. Beim Verständnis der zahlreichen Anspielungen helfen kundig ein Stellenkommentar und ein Nachwort."
Heilbronner Stimme, Christoph Feil
21.1#6.3.0 - 1ac46f82131f47003a3b38c3b3be19143cdcbf38