Stephen King

Das Institut

Roman

E-Book (Download)


Artikelnummer: 9783641244286
Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 10.09.2019
Kategorien: E-Books / Literatur & Unterhaltung / Spannung
In einer ruhigen Vorortsiedlung von Minneapolis ermorden zwielichtige Eindringlinge lautlos die Eltern von Luke Ellis und verfrachten den betäubten Zwölfjährigen in einen schwarzen SUV. Die ganze Operation dauert keine zwei Minuten. Luke wacht weit entfernt im Institut wieder auf, in einem Zimmer, das wie seines aussieht, nur dass es keine Fenster hat. Und das Institut in Maine beherbergt weitere Kinder, die wie Luke paranormal veranlagt sind: Kalisha, Nick, George, Iris und den zehnjährigen Avery. Sie befinden sich im Vorderbau des Instituts. Luke erfährt, dass andere vor ihnen nach einer Testreihe im "Hinterbau" verschwanden. Und nie zurückkehrten. Je mehr von Lukes neuen Freunden ausquartiert werden, desto verzweifelter wird sein Gedanke an Flucht, damit er Hilfe holen kann. Noch nie zuvor ist jemand aus dem streng abgeschirmten Institut entkommen. https://www.randomhouse.de/book/edition.rhd?isbn=9783641244286
"King [ist] neben seinen zugegebenermaßen sehr skurrilen Horrorplots einer der klügsten Chronisten Amerikas ..., der die Stimmungsschwankungen seines wankelmütigen Heimatlandes messerscharf erfasst und in eleganten Horrortrash übersetzt."
David Steinitz, Süddeutsche Zeitung
"Mit dem Roman Das Institut kehrt Stephen King zu seinen Wurzeln zurück - und erfindet sich doch wieder neu."
Nico Pointner, dpa
"Stephen King [versteht es] wie kaum ein anderer, tiefsitzende Bilder des Grauens auftauchen zu lassen und eine gewaltige atmosphärische Sogwirkung zu erzielen."
Tobias Sedlmaier, NZZ am Sonntag
"King schreibt seinen Hoffnungsroman rasant, schildert eine lebendige Welt voller Details und entwirft – wie üblich – glaubwürdiges Personal. Man kriegt das Buch kaum aus der Hand ..."
Matthias Halbig, RedaktionsNetzwerk Deutschland
"Stephen King legt mit Das Institut ein Meisterwerk der Spannungsliteratur vor."
Emmanuel van Stein, Kölner Stadt-Anzeiger
"Dies ist ein moralischer Zeigefinger, getarnt als Pageturner (mit Gestaltwandlern kennt King sich ja aus), ein Blick ins dunkle Herz Amerikas."
Britta Heidemann, WAZ
21.1#6.3.0 - 1ac46f82131f47003a3b38c3b3be19143cdcbf38