Joe Cocker

Hard Knocks



CD Longplay


Artikelnummer: 88697757392
Sony Music
Erscheinungstermin: 29.10.2010
Kategorien: Musik / Deutsch Rock
Seit mehr als vierzig Jahren ist er eine ganz große Nummer im internationalen Musikbusiness. Er hat 21 Studio- und vier Live-Alben veröffentlicht. Seine Stimme ist eine musikalische Trademark. Er hatte überall auf der Welt Riesenhits und seine Platten verkauften sich millionenfach. Er ist ein Grammy-, Golden Globe- und Oscar-Preisträger. Jüngst erhielt er sogar den „Order Of The British Empire (OBE)“. Kein Zweifel: Joe Cocker ist eine Musiklegende. Am 1. Oktober feiert der 66-Jährige sein Sony-Music-Debüt: Joe Cockers neues Album „Hard Knocks“ erscheint beim Label Columbia SevenOne. „Ich habe vermutlich mehr Zeit auf der Straße zugebracht als in der Schule“, erklärt der Brite. „Fans, die lange genug dabei sind, um sich an meine Lebensgeschichte zu erinnern, werden mit dem Titel vermutlich etwas anfangen können.“ Doch trotz des tough klingenden Albumnamens müssen seine Anhänger (die drei Jahre auf neues Material warten mussten) keine Sorge haben, dass Cocker musikalisch eine neue, harte Richtung eingeschlagen hat. Ganz im Gegenteil: „Hard Knocks“ ist wesentlich poppiger als die Veröffentlichungen der vergangenen Jahre. Die Aufnahmen der zehn neuen Stücke entstanden in Los Angeles unter der Regie von Matt Serletic, der in seiner Karriere u. a. Collective Soul, Matchbox Twenty, Rob Thomas und Carlos Santana produzierte. „Ich sagte ihm, dass ich eine moderne Platte machen wollte, allerdings nicht zu modern. Mir ist klar, dass ich mich heutzutage mit 25-jährigen Kids messen muss, trotzdem bin ich nicht Green Day! Ich hatte bei ihm das Gefühl, dass wir etwas zusammen entwickeln konnten, das etwas anders war.“ Bei einem Song arbeitete Joe Cocker mit Nashville-Legende Tony Brown, der u. a. Pianist für Elvis Presley gewesen war. Zusammen nahmen sie die Dixie-Chicks-Coverversion „I Hope“ auf. Für einen Sänger, der u.a. mit der Veredelung von Songs anderer Leute einen Namen zur Legende wurde, ist die Menge an Neu-Kompositionen durchaus erstaunlich. „Ich wurde für meine Coverversionen oft kritisiert“, erinnert er sich. „Mitten in der Produktion meinten einige: ‚Okay, Joe, ich denke, die Leute erwarten wohl ein paar Coverversionen von dir’ und es gab auch Diskussionen über ein Duett mit Joss Stone. Als ich dem Label allerdings die Stücke ablieferte, waren die Leute dort komplett happy damit, und ich dachte mir: ‚Na das ist doch mal eine Abwechslung.’ “ Anders als viele Musiker, die jede neue Veröffentlichung als ihre bislang beste preisen, macht sich Joe Cocker nicht viel aus dem üblichen „Next Level Shit“-Hype. Viel lieber lässt er den Hörer urteilen. „Ich werde abwarten, wie das Feedback der Leute ist. Ich habe ihnen die Songs ja noch nicht einmal vorgespielt.“ Auf die Reaktionen wird er noch bis Oktober warten müssen. Dann erscheint nicht nur das neue Album, sondern es beginnt auch seine erste Deutschland-Tournee seit 2007: die „Hard Knocks Tour 2010“ startet am 23.10.2010 in der Saarlandhalle in Saarbrücken.
21.1#6.3.0 - 1ac46f82131f47003a3b38c3b3be19143cdcbf38